Früh am Morgen aufstehen und etwas Frühsport ist nichts für Sie? Sie bleiben lieber im Bett liegen und schlafen noch eine Runde weiter?

Dann lassen Sie sich von folgenden 10 Gründen für morgendlichen Sport überzeugen! Denn nur der frühe Vogel fängt den Wurm….

Das Training in die Mittagspause oder auf den Feierabend verlegen ist nicht unbedingt der beste Plan – Sie werden es über Ihre ganzen anderen Termine vergessen. Ist es hingegen das erste, was Sie am Morgen tun, so können Sie den Punkt “Trainieren” auf Ihrer To-Do-Liste schon einmal abhaken.

  • Gehen Sie früh am Morgen ins Fitnessstudio – Sie werden sehen, dass Sie ihr Training schneller beenden können, weil viel weniger Betrieb ist und Sie Ihre Lieblingsgeräte ohne Wartezeiten benutzen können.
  • Werfen Sie Ihren Motor so früh wie möglich an! Durch das Trainieren am Morgen wird Ihr Stoffwechsel in Gang gebracht.
  • Durch den Frühsport wird in Ihrem Körper Energie freigesetzt, von der Sie den ganzen Tag (und die ganze Nacht lang) profitieren können.
  • Machen Sie Ihren Kopf frei vom Stress des vorherigen Tages und starten Sie mit frischem Wind in den neuen.
  • Ihr Appetit und Hungergefühl wird durch das Trainieren reguliert, was zur Folge hat, dass Ihr Körper wie ein Uhrwerk funktioniert und nicht zwischen den Mahlzeiten nach Süßem verlangt.
  • Frühsport verbessert Ihre mentale Leistung. Beeindrucken Sie Ihre Mitmenschen mit neuen Ideen!
  • Ihr Disziplinverhalten profitiert ebenfalls vom frühen Training. Daraus resultiert eine höhere Lebensqualität, da diese neu gewonnene Disziplin schnell auf andere Lebensbereiche übergeht!
  • Genießen Sie einen besseren Schlaf und einen entspannteren Tagesrhythmus, der durch Ihr Training am Morgen hervorgerufen wird!
  • Ihre Ernährung und Ihre Einstellung dazu wird sich deutlich verbessern. Leichte Kost vor dem Training wird schnell verbrannt. Auch Ihre Essgewohnheiten werden sich zum Positiven verändern.
Artikelfoto © Tyler Olson – Fotolia.com

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH