Artikel der ‘Gesundheit’ Rubrik

Die Frage, ob sportliche Erfolge stärker von den Genen, dem Training oder der Diät beeinflusst werden, löst immer wieder aufs Neue kontroverse Debatten aus. Sicher spielen alle 3 Faktoren eine Rolle, aber welcher ist der wichtigste? Die Tatsache, dass zum Beispiel in der Bundeliga einige sehr erfolgreiche Brüderpaare antreten, legt zwar die Vermutung nahe, dass die Gene eine nicht unerhebliche Rolle spielen, aber die meisten Experten sind sich einig, dass Anlagen nur ein Teil des Erfolgs sind. Sie legen fest, wie weit es ein Athlet bringen kann, wenn – ja wenn er denn intensiv genug trainiert und sich vor allem auch richtig ernährt.

Wer sportliche Erfolge anstrebt, sollte sich also frühzeitig Gedanken über die tägliche Diät und deren Einfluss auf seine sportliche Leistung machen. weiterlesen »

© pixabay.com

Ein Sixpack macht in der Frauenwelt viel Eindruck. Besonders im Sommer zieht es die Blicke auf sich. Aber ein Sixpack sieht nicht nur gut aus, es ist auch gesund. weiterlesen »

Wer nachts keinen Schlaf finden kann, weil er sich oft herumdreht und von einer unbequemen Position zur nächsten quält, dem will der Körper etwas sagen. Dass der Kopf vom Alltagsstress nicht abschalten kann, zum Beispiel, oder dass die Matratze zu hart beziehungsweise zu weich ist. Oder auch: Dass das Bett an sich nicht das richtige ist. Schlafkomfort ist keine Angelegenheit des Zufalls, und wer sich auch nur oberflächlich über die gesündeste Art der Nachtruhe informiert hat, der kommt unweigerlich zu dem Ergebnis, dass ein Wasserbett her muss. weiterlesen »

Richtig viel Zeit bleibt bis zur Freibadsaison nicht mehr. Wer den Bauch ein wenig trainieren und dafür an anderer Stelle Muskelmasse aufbauen will, darf das Training in den kommenden Monaten keinesfalls schleifen lassen.

Fettverbrennung und Konditionszunahme – das Lauftraining ist wichtig

Natürlich ist auch uns bewusst, dass es während der kalten Wintermonate besonders schwer ist, sich zum Laufen zu motivieren. Wohl dem, der ohnehin mehrmals in der Woche ins Fitnesscenter geht oder vielleicht sogar ein Laufband in den eigenen vier Wänden benutzt. Doch das Training an der frischen Luft ist eigentlich gar nicht zu ersetzen und vor allem auf den Trimm-dich-Pfaden herrscht seit den ersten wärmeren Tagen wieder reger Betrieb. Ein paar gute Laufschuhe und einen Winterjogginganzug – mehr benötigt man dafür eigentlich nicht. In den Weiten des World Wide Webs findet man allerdings unzählige Gadgets, die das Lauftraining noch angenehmer machen sollen. Schrittzähler, wie man sie zum Beispiel auf Conrad.de findet, können bei der täglichen Selbstkontrolle eine wirklich hilfreiche Sache sein. Für das Smartphone gibt es Halterungen, Clips und Armbänder und auch für den Haustürschlüssel und das Kleingeld existieren entsprechende Aufbewahrungsmöglichkeiten. Läufermützen, Mini-Wasserflaschen und handliche GPS-Geräte können im Netz ebenfalls erworben werden.

Das Krafttraining

Das Cardio-Training ist wichtig – daran besteht kein Zweifel. Im Winter, wenn man sich ohnehin weniger häufig zum Sporteln vor die Tür traut, sollte man jedoch vor allem das Krafttraining intensivieren. Der Körper wird für die zusätzliche Bewegung und das Training der einzelnen Muskelgruppen dankbar sein und spätestens im Sommer, wenn die Strand- und Freibadsaison wieder anläuft, wird man davon profitieren. Die Hantelbank darf also ruhig mal wieder entstaubt werden und natürlich machen sich auch die bewährten Übungen wie Liegestütze und Kniebeugen ausnehmend gut.

© George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

Das Klischee der Mahlzeiten von Junggesellen bestätigt sich immer wieder. Tiefkühlpizza, Nudeln mit Ketchup oder neuerdings die Instant-Nudeln aus den Asiamärkten – Hauptsache es macht satt und ist schnell zubereitet.

weiterlesen »

© Robert Kneschke – Fotolia.com

Jeder von uns ist mehr oder weniger mit Stress vertraut. In den meisten Fällen ist das unbedenklich. Verschwimmen die Grenzen zwischen Job und Privatleben zusehends und macht sich der Stress bereits gesundheitlich bemerkbar, so ist es jedoch allerhöchste Zeit, die Reißleine zu ziehen. Denn anhaltender Stress kann der Gesundheit langfristig schlimme Schäden zufügen.

weiterlesen »

Um den Status eines guten Optikers zu erhalten, braucht es einige Dinge, die er vorweisen muss, denn Brillenkauf ist eine Vertrauenssache. Eine gut sitzende und zu Ihrem Gesicht passende Fassung steht natürlich nicht an 1. Stelle. Hier rangiert an 1. Stelle die Beschaffenheit der Gläser, um das krankheitsbedingte Augenleiden auszugleichen. weiterlesen »

Eine Enthaarungsmethode wie aus 1001 und einer Nacht: Schon die Zutaten Zucker, Honig und Zitronensaft lassen eine märchenhafte Prozedur erwarten. Die auch bei uns immer beliebtere Halawa-Methode beruht auf einer orientalischen Tradition und gilt als besonders sanft.

Es lohnt sich durchaus, einmal den Rasierer zur Seite zu legen und eine natürliche Haarentfernung auszuprobieren. Schnell und schonend ist die traditionsreiche orientalische Epilation eine wunderbare Alternative. Dabei werden die Haare mit einer süßen Mischung aus Zucker, Honig und Zitronensaft bestrichen. weiterlesen »

Die Forschung zeigt: Bei unserem Gegenüber achten wir, nachdem wir Augen und Mund beurteilt haben, sofort auf die Haare. Haare sind nicht nur ein Zeichen für Jugendlichkeit, sondern auch für Gesundheit. Besonders Männer leiden jedoch häufig unter rückgängigem Haarwachstum. Natürlich wird mit dem Alter auch das Haar auf dem Kopf lichter doch nicht selten ist der Grund für rückgängiges Haarwachstum in falscher Ernährung oder Pflege zu suchen. Um ein gesundes Haarwachstum sicher stellen, sollte Sie die folgende 5 Tipps beachten.

weiterlesen »

Auch echte Kerle benötigen regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung.

Hier geht’s zum 2. Teil des Interviews mit Ernährungsberater und Personaltrainer Jürgen Scharnagl. weiterlesen »


© 2012 Media- Innovation GmbH