Milan Bachraty

Frauen zu verführen ist eine Kunst für sich. Eine Kunst, die nicht alle Männer in gleichem Maße beherrschen. Was dem einen ganz leicht von der Hand geht, ist für den anderen ein regelrechter Alptraum: Viele Männer geraten in Panik, wenn es darum geht, Frauen kennenzulernen, denn durch Schüchternheit und Angst sind sie wie gelähmt. Der Traum davon, ihre Traumfrau zu verführen, bleibt ein Traum, denn aufgrund zu großer Hemmungen und falscher Flirttechniken gelingt es ihnen nicht, die Kunst des Verführens zu beherrschen und bei Frauen erfolgreich zu sein.

Profis dagegen – so genannte Pick Up Artists – wissen, wie es funktioniert. Wir haben mit Milan Bachraty, Pick Up Artist und Geschäftsführer von PUA Training (Pick Up Artist Training), einen der besten seines Fachs zum Thema „Verführung“ befragt. Bachraty bietet spezielle Workshops an, in denen Männer lernen können, wie sie mehr und mehr zum erfolgreichen Verführungskünstler avancieren.

Gentleys: Herr Bachraty, wer oder was ist ein Pick Up Artist?

Milan Bachraty: Ein Pick Up Artist ist ein Mann, der die Fähigkeiten eines Naturals beherrscht. In den 90er Jahren wurden die „Naturals“ (Männer, die natürlich gut mit Frauen umgehen) beobachtet und ihre Verhaltensweisen einstudiert. Aus den Maschen und Tricks, die diese „Naturals“ unbewusst praktizierten, wurden Techniken herausgefiltert, die jetzt jeder Mann einfach lernen und anwenden kann.

Gentleys: In Ihrem Beitrag für unseren Gentleys-Ratgeber erwähnen Sie Mr. Sozial, Mr. Komfort und Mr. Verführer. Was hat es damit auf sich?

Milan Bachraty: Die meisten Männer zeigen nur eine Charaktereigenschaft.

  • Mr. Social ist ein lustiger Typ, der eine Gruppe von Mädels unterhalten kann. Er hat viel Energie und immer etwas Lustiges zu sagen. Aber wenn es zum einem tieferen Gespräch mit einer Frau kommt, wird er Probleme haben. Für ihn ist es schwer, emotional eine Verbindung mit Leuten aufzubauen, weil er einfach zu viel Energie hat.
  • Mr. Komfort bildet eine tiefe Verbindung zu einer Frau. Seine Aufgabe ist es, Vertrauen zu schaffen. Er findet gemeinsame Interessen und baut ein harmonisches Verhältnis zu einer Frau auf.
  • Mr. Verführer tritt sehr sexuell auf. Wenn er mit einer Frau spricht, spricht er langsamer und mit einer tieferen Stimme, er berührt sie zunehmend in einer sexuellen Weise. Er hält beim Sprechen ihre Hand und hält intensiven Augenkontakt.

Jeder Pick Up Artist muss alle diese Charaktere perfekt beherrschen und jederzeit zwischen diesen umschalten können. Das ist die wahre Verführungskunst.

Gentleys: Sie bieten ein so genanntes PUA-Training an: Workshops, durch die introvertierte Männer angeblich in kürzester Zeit ihre Schüchternheit ablegen und zum Verführungskünstler werden.
Wie kann man sich das vorstellen, ein Mensch wird doch nicht binnen weniger Stunden oder Tagen ein anderer…?

Milan Bachraty: Es kommen nicht nur introvertierte Männer zu den Workshops. Häufig kommen sehr erfolgreiche Businessmänner, oder Männer, die auf den ersten Blick gar keine Probleme haben.

Nach einem intensiven WE ist es möglich, sich zu ändern. Ich habe Männer gesehen, die sich nicht mal getraut haben, eine Frau nach der Uhrzeit zu fragen. Sie waren depressiv und einsam. Nach dem Workshop hatten sie ihren Freundeskreis vergrößert, haben Frauen angesprochen, Freundin(nen) gefunden und sich teilweise sogar beruflich neu orientiert! Nach dem, was ich gesehen habe, ist nichts unmöglich!

Gentleys: Garantieren Sie Ihren Teilnehmern Erfolg?

Milan Bachraty: Ich garantiere nicht, dass jeder, der zu mir kommt, ein Master wird. Ich garantiere aber, dass ein Teilnehmer, wenn er zuhört und alles umsetzt, was ich sage und zeige, 100 % seines Traums bezüglich Frauen erreichen wird.

Gentleys: Wovor haben Männer am meisten Angst, wenn es darum geht, Frauen kennenzulernen?

Milan Bachraty: Eindeutig das Ansprechen. Angst vor dem Ansprechen, weil man Angst von Zurückweisung hat. Aber wir haben Techniken entwickelt, wie man diese Angst leicht überwinden kann.

Gentleys: Gibt es No-Go’s? Dinge, die beim Ansprechen einer Frau aus Profi-Sicht todsicher zum Misserfolg führen?

Milan Bachraty: Arroganz, Beleidigung, zu kurze Distanz, schlechte Körpersprache / Mimik und nicht angepasste Tonalität. Und natürlich jemanden zu spielen, der man nicht ist.

Gentleys: Was hat Sie in die Pick Up Artist Szene verschlagen? Ihre ersten beruflichen Schritte machten Sie ja als Ingenieur……

Milan Bachraty: Vielen Dank für diese Frage. Das hat mich bisher noch niemand gefragt.
Als Engineer hatte ich ein gewöhnliches Leben, welches mich nicht erfüllt hat. Ich kannte nichts anderes und ich habe gedacht, es würde immer so bleiben.
Als erstes habe ich meinen Job gekündigt und bin ohne Englisch-Kenntnisse nach London umgezogen.
Als zweites habe ich mein eigenes Ego besiegt, ich habe zu mir selber gesagt: „Ich bin schlecht im Umgang mit Frauen und ich werden das ändern.“

Gentleys: Zum Schluss noch ein kurzer Rat für den introvertierten Teil unserer Leser….:

Milan Bachraty: Diese Frage wiederum bekomme ich in jedem Interview. Es ist genauso, wie wenn Sie einen Sprachlehrer nach einem Ratschlag fragen, wie man eine Sprache am schnellsten lernt.
Es wird bestimmt antworten: Ziehe in ein fremdes Land und spreche jeden Tag mit den Leuten.

Meine Antwort ist: Spreche jeden Tag mit fremden Frauen. Übung macht den Meister.

Gentleys: Wir danken Ihnen ganz herzlich für das Interview.

Artikelfoto © Milan Bachraty – PUATraining
Artikelfoto © vgstudio – Fotolia.com

4 Kommentare

  1. Micha kommentierte,

    Ich habe gemerkt, dass scheinbar lustige Sprüche richtig schlecht bei Frauen ankommen. Ein Beispiel: Ich habe meine Handynummer verloren. Kann ich deine haben? :o )

    Also lieber etwas charmantes sagen, aber auch nicht zu viel. Tipps für den richtigen Mix:
    http://www.derberater.de/lust-liebe/flirt-verfuhrung/flirten-kennenlernen/lobhudelei-so-macht-man-einer-frau-komplimente.htm

    Geschrieben am 18. Oktober 2010 at 23:29

  2. Lothar kommentierte,

    Der Einfachheit halber beziehe ich mich einfach auf einen anderen Kommentar:
    Hallo Micha. Na so lustig finde ich diesen Spruch auch wieder nicht. Zumindest nicht besonders geistreich. Es kommt natürlich auch immer auf das Naturell der Frau an. Die eine fasst es so auf, die andere anders. Hier habe ich einige Artikel mit Verführungstipps: http://www.singleseiten-finden.de/category/verfuehren/

    Geschrieben am 21. April 2013 at 17:41

  3. Bene kommentierte,

    Holt euch einfach das Buch von dem Milan, dass is geil, erspart viel Arbeit und nach 1-2 Tagen fürs durchlesen kann man schon sofort auf die Piste gehen. Und das Beste ist es funktioniert! Selber getestet. Gut ist einfach, wenn man ein ganz normales Gespräch aufbaut:”
    Ein Mädel steht neben einem in einer Bücherei neben einem Bücherregal mit Krimis
    du gehst hin, :” Hey entschuldigung, du siehst so aus, als würdest du dich mit krimis auskennen, ich brauche mal deine Hilfe, ich bin nächste Woche auf nem Geburtstag von einer Freundin eingeladen und eine Freundin von ihre beste Freundin meinte gestern Abend zu mir, dass sie sich für Krimis interessiert……”
    “Du hast doch sicher ne idee…”
    “Was du hast keine? Du liest nicht? Ich hatte dich für intelektuell gehalten, also suchst du auch nach nem Buch als Geschenk?”
    ………………..
    “Cool, dass du mir helfen konntest, was machst du eigendlich so, wenn du nicht den ganzen Tag irgendwelche fremden Mäner in Büchläden ansprichst?” Weiter im Gespräch……
    ………………..
    Man, du hast mich ja hier ganz schön hier ganz schön festgehalten. Ich würde mich echt noch gerne weiter mit dir unterhalten, aber ich muss jetzt leider echt los.
    Weist du was lass uns einfach in Kontakt bleiben….

    Geschrieben am 18. September 2013 at 23:51

  4. Bene kommentierte,

    sorry für die krummen Sätze oben, es muss heißen

    “…ihre beste Freundin meinte zu mir, dass sie gerne Krimis liest…”

    Geschrieben am 18. September 2013 at 23:53

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH