Ein Markenzeichen mit Tradition und Stil

Der Begriff „Wappen” (= mittelhochdeutsch für „Waffen”) meint ein unveränderliches, farbig gestaltetes und dauerhaftes Kennzeichen einer Einzelperson, einer Familie, eines politischen Gemeinwesens oder einer Körperschaft. Die Bezeichnung macht damit den Zusammenhang mit der mittelalterlichen Kampfausrüstung (Schild, Helm, Rüstung) deutlich und weist somit auf die Ursprünge als ritterliches Symbol hin: Wer seinerzeit ein Wappen trug, war zugleich auch Waffenträger.

Damit sich Freund und Feind besser erkennen konnten, benötigten sie weithin sichtbare Erkennungsmerkmale, die auf das Schild des Ritters angebracht wurden. Nach und nach entwickelten sich die Schildfarben und -figuren zu festen, dauerhaften Kennzeichen ihrer Träger. Im 13. Jahrhundert wurden sie erblich und wandelten sich dadurch von Persönlichkeitskennzeichen einzelner Träger zu Familienzeichen bzw. Familienwappen, die von einer Generation auf die andere übergingen und in der Folgezeit für Jahrhunderte Bestand hatten.

Heute haben Wappen nichts von ihrer Faszination und Anziehungskraft verloren. Familien und auch Unternehmen dokumentieren mit einem eigenen Wappen den Stolz auf ihre Vergangenheit und das Bewusstsein ihrer Einzigartigkeit.

So entsteht Ihr Wappen

Zunächst sammelt man mit Ihrer Hilfe so viele Informationen über die Geschichte Ihrer Familie bzw. Ihres Unternehmens wie möglich und komprimiert diese dann auf wenige, aussagekräftige grafische Elemente. Die einzelnen Symbole erzählen dann jeweils einen Teil der Geschichte und fügen sich im Wappen zu einem Gesamtbild zusammen, das die Herkunft des Wappenträgers selbstbewusst dokumentiert und für die Ewigkeit festhält.

Hat man schließlich alle notwendigen Informationen bekommen und sich auf die wesentlichen grafischen Elemente und Farben geeinigt, so fertigt man einen ersten Entwurf Ihres zukünftigen Wappens an. Dieser wird sodann mit Ihnen zusammen so lange weiterentwickelt, bis Sie sich voll und ganz mit dem Wappen identifizieren können.

In der Regel wird schließlich das Wappen in eine deutsche Wappenrolle eingetragen. Bei Firmenwappen sollte das Wappen (zusätzlich) beim Deutschen Marken- und Patentamt angemeldet werden, was bei Familienwappen nicht notwendig ist. Sie erhalten darauf einen repräsentativen Wappenbrief, der Sie und Ihre Familie als Wappenträger auszeichnet. Fortan sind Sie berechtigt, Ihr Wappen zu führen.

Leben Sie Ihre Familientradition

Ob als dekoratives Wandbild, als Abzeichen auf Ihrem Briefpapier, als edler Siegelring oder auch als Aufnäher auf Ihren Anzügen und Hemden. Stets zeigen Sie der Welt, was Sie “im Schilde führen”, nämlich den Stolz auf Ihre Herkunft und den Ausdruck von Stil und Persönlichkeit. Ein Wappen wäre auch ein passendes Geschenk zum Geburtstag, zum Jubiläum, zur Hochzeit oder für eine denkwürdige Lebensleistung. Mit einem Wappen schenken Sie etwas für die Ewigkeit.

Autor: Tobias Worzyk

Surftipp: Ein eigenes Wappen erhalten Sie unter www.familienwappen.org.

Lesen Sie mehr zum Thema „Erfolg durch Prestige und Renommee“ in Gentleys – dem besonderen Buchgeschenk.

Artikelfoto ©  pdesign – Fotolia.com

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH