Wie Sie Ihre neue Rolle perfekt ausfüllen und Neider ausbremsen

Karrieresprünge sind gut für das Selbstbewusstsein und das Bankkonto – der menschliche Faktor kann dabei aber zum Problem werden. Denn wo einer befördert wird, gibt es meistens einen anderen, der meint, er hätte den Sprung auf der Karriereleiter noch viel mehr verdient als Sie. Neidische Blicke, unangenehme Seitenhiebe, beißende Kommentare und offene Eifersucht sind die Folge.

Mit den folgenden Grundsätzen sind Sie nach einem Karrieresprung gut gerüstet:

  • Halten Sie Ihre Beziehungen zu Kollegen professionell

    Ein angemessener Ton ist stets von größter Wichtigkeit. Egal, wie viel Stress Sie haben: Vermeiden Sie Beleidigungen und bleiben Sie sachlich. Auf diese Weise bieten Sie auch selbst keine Angriffsfläche.

  • Umgeben Sie sich mit positiv eingestellten Mitarbeitern

    Ein loyales und freundliches Team hält die Motivation hoch und schützt Sie vor offenen Feindseligkeiten. Allerdings sind solche Kollegen schwer zu finden – vielleicht lohnt ein Blick über Ihre eigene Abteilung hinaus.

  • Vermeiden Sie Prahlerei

    Vermeiden Sie es, auch wenn Sie sich gerade über Anerkennung und Erfolg freuen dürfen, vor anderen zu prahlen. Es wirkt sympathischer, wenn Sie auf dem Teppich bleiben.

  • Konzentrieren Sie sich auf die wesentlichen Ziele im Job

    Arbeiten Sie fokussiert und konzentriert – so ist es schwerer, Ihnen mangelnde Qualitäten nachzusagen oder gar zu behaupten, Sie hätten Ihren Erfolg ausschließlich Vitamin B zu verdanken.

  • Sprechen Sie eifersüchtige Kollegen direkt an

    Herrscht schlechte Stimmung, sollten Sie die direkte und sachliche Konfrontation mit der entsprechenden Person suchen.

Lesen Sie den gesamten Beitrag „Erfolg im Beruf“ in Gentleys – dem besonderen Buchgeschenk.

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH