Große Familie sind in der heutigen Zeit nur noch selten zu finden. Was früher eine Tradition war, wird in unserer Zeit kritisch beäugt. Außenstehende können sich kaum vorstellen, dass mehrere Generationen ohne Konflikte unter einem Dach leben. Doch es ist möglich! Lesen Sie hier, wie sie alte und junge Familienmitglieder unter einen Hut bekommen. Erfahren Sie, wie man das Abenteuer Großfamilie auch heute noch erfolgreich praktizieren kann.

Das Klischee einer großen Familie

Es ist ein Irrglaube, dass in großen Familien das Leben ziel- und planlos verläuft. Es scheint für Außenstehende kaum möglich zu sein, dass die Bedürfnisse aller Familienangehörigen gut unter einen Hut gebracht werden können. In großen Familien scheint das Chaos praktisch vorprogrammiert zu sein. Das mag in wenigen Ausnahmen auch der Fall sein. In den meisten Fällen herrscht hier jedoch liebevolle Disziplin und bedingungslose Hingabe. Jedes Familienmitglied hat seinen festen Platz in der großen Familie. Dieser Platz wird durch Pflichten genauso geprägt wie durch Rechte. Denn jeder hat seine Stärken die er für die große Familie einzusetzen weiß. Demgegenüber können die anderen Familienangehörigen seine kleinen Schwächen problemlos ausbügeln.

Ein harter Alltag

Vielleicht leben auch sie in einer großen Familie und fragen sich gelegentlich wie sie die Aufgaben des Alltags bewältigen können. Im Grunde ist das ganz einfach und kann durch ein paar einfache Tricks problemlos umgesetzt werden. Wichtig ist, dass Sie feste Regeln aufstellen. Einige Regeln gelten bedingungslos für die gesamte Familie. Dazu gehören das Ausziehen der Schuhe beim Betreten der Wohnung oder das Abräumen vom Geschirr nach dem Essen. Diese Aufgaben können auch die ganz Kleinen mühelos bewerkstelligen. Ihnen bleibt dabei aber viel Arbeit erspart. Andere Regeln sollten sich auf bestimmte Familienangehörige und deren Möglichkeiten ausrichten. In einer großen Familie könnten die jugendlichen Kinder beispielsweise für das Heraustragen des Mülls zuständig sein. Kleine Kinder die diese Aufgabe noch nicht erledigen können, sind hingegen für das Tischdecken zuständig. So erhält jeder eine altersgerechte Arbeit zugewiesen für die er alleine verantwortlich ist.

Geduld und Konsequenzen

Um diese Ziele durchzusetzen müssen sie gerade anfangs viel Geduld mitbringen. Vielleicht sind es Ihre Kinder gar nicht gewöhnt im Haushalt mit anzupacken. Dann sollten Sie mit viel Disziplin, aber auch Liebe, immer wieder an der Umsetzung des neuen Haushaltsplans arbeiten. Sie werden sehen, dass dies in jeder großen Familie möglich ist. Neben diesen Pflichten gehören aber vor allem Zuwendungen in eine große Familie. Geben Sie gerade größeren Kindern so viele Freiheiten wie möglich. Vertrauen Sie Ihren Kindern und Sie werden mit Achtung und Zuneigung belohnt werden. Sollte ein Kind dennoch über die Stränge schlagen, ziehen Sie sofort die Notbremse. Es gibt Richtlinien die einfach nicht überschritten werden dürfen. Sprechen Sie im Vorfeld mit Ihrer großen Familie über die Konsequenzen bei der Nichteinhaltung von Grundsätzen. Diese müssen Sie dann auch auf jeden Fall konsequent durchsetzen.

Jeder hat seinen festen Platz

Versuchen Sie auch die gemeinsame Zeit mit Ihrer großen Familie zu genießen. Planen Sie ein Picknick am Wochenende an dem alle Familienangehörigen teilnehmen werden. Das muss nicht teuer sein, macht aber viel Spaß. Ausgerüstet mit Rucksack und Picknickdecke werden Sie sicherlich einen schönen Platz für den Ausflug finden. In entspannter Runde können Sie und Ihre große Familie die freien Stunde genießen. Sie werden überrascht sein wie harmonisch der Tag verläuft. Die kleinen Kinder profitieren dabei spielerisch von dem Wissen der Jugendlichen. Sie eifern ihnen hinterher. Große Kinder wiederum genießen die Hingabe und Zuneigung der Kleinen. In einer großen Familie hat jeder seinen festen Platz. In solch einer geborgenen Umgebung möchte wohl jeder gerne aufwachsen!

Tipps:

Bücher zum Thema

Familie.de

Foto: © knipser5 – www.pixelio.de

1 Kommentar

  1. Monika kommentierte,

    Familie ist das wichtigste im Leben. Ich kann mir nicht vorstellen das ganze Leben als Singel zu leben. Mich wundert oft, dass in Deutschland so viele Menschen leben ohne eine Familie zu gründen. Hat das Leben dann wirklich Sinn?

    Geschrieben am 20. Juli 2010 at 08:51

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH