Männerrasur

© Image courtesy of Keerati / FreeDigitalPhotos.net

Mindestens eine Sache haben alle Männer gemeinsam, denn sie müssen sich regelmäßig, ja beinah täglich rasieren. Manchmal kann es sein, dass auf Wunsch des Partners ein Dreitagebart stehen bleiben soll. Doch wer der Meinung ist, dass eine Rasur nichts weiter als eine Notwendigkeit ist, der irrt sich. Die Rasur eines Mannes ist durchaus mit einer kleinen Zeremonie zu vergleichen, was allerdings nicht bei jedem so ist. Immer mehr Männer achten penibel darauf, wie ihr Bad wächst und an welchen Stellen noch etwas nachgebessert werden muss. So kann eine gute Rasur durchaus mal 20 Minuten und mehr in Anspruch nehmen, um alle Feinheiten bis auf den letzten Millimeter rasiert zu haben. Schnell kann der Bart des Mannes so zu einem ganz eigenen kleinen Kunstwerk heranwachsen. Doch um diese Zeremonie richtig zu feiern, muss auch für die entsprechende Ausstattung gesorgt sein. Eine Zeremonie will man schließlich genießen und auch eine Rasur darf nicht morgens innerhalb von zwei Minuten hektisch vor dem Spiegel abgewickelt werden, sondern sollte ein spannendes Erlebnis darstellen, dessen Endergebnis auch durchaus ein Markenzeichen werden kann.

Die richtige Ausstattung für eine gute Rasur

Um kreativ zu sein und seinen Bart zu einem kleinen Kunstwerk zu formen und vor allem entspannt in den Tag zu starten, ist es wichtig, dass man sich bei der Rasur wohlfühlen kann. Dabei ist nicht nur die Wahl des Rasierer entscheidend, sondern auch vor allem die Umgebung, auch wenn diese oftmals unterschätzt wird. In einem Bad, in dem man sich wohlfühlt, verbringt man gerne Zeit und investiert diese dann auch gerne in sich und in seinen Bart. Alles beginnt mit einem Waschtisch, der oftmals unterschätzt wird. Doch nur wenn dieser sich in das Gesamtbild des eigenen Badezimmers richtig eingliedert, ist er mehr als nur ein Waschtisch und gehört zur Zeremonie des Rasierens dazu. Ein komplett aufeinander abgestimmtes Badezimmer, in dem alles zueinander passt, ist also eine kleine Wellnessoase, die für neue Ideen und ein hohes Maß an Entspannung sorgen kann. Neben der Tatsache, dass ein Waschtisch gut aussehen sollte, muss er allerdings auch so gestaltet sein, dass er auch alles was der Mann während einer Rasur benötigt aufnehmen kann. Denn ein Waschtisch ist weit mehr wie nur etwas, was das Wasser aufnimmt und weitergibt. Die Ablageflächen um den Waschtisch herum, vor allem rechts und links neben der Armatur, sollte ausreichend Platz bieten. Gerade wenn man ein Freund der Nassrasur ist, sollte ausreichend Platz für die Ablage des Rasierers und der Klingen sein. Auch die kleine Schale für den Rasierschaum muss untergebracht werden, ohne Gefahr zu laufen, dass alles im Abfluss landet. Wer sich also intensiv mit seinem Bart und sich selbst beschäftigen möchte, sollte sich in jedem Fall auch mit seinem Badezimmer beschäftigen und auseinandersetzen.

2 Kommentare

  1. gentleys » Blog Archive » Tipps für die perfekte Rasur kommentierte,

    [...] No-Shave-November ist vorbei und als Mann darf man wieder zum Rasierer greifen. Da gerade längeren Bartstoppeln schwer beizukommen ist, möchten wir an dieser Stelle einige [...]

    Geschrieben am 6. Dezember 2013 at 16:30

  2. Peter kommentierte,

    Wenn wir schon von den Frauen genötigt werden uns jeden Tag zu rasieren müssen wir es doch auch wenigstens genießen ;)

    Geschrieben am 6. Mai 2014 at 15:16

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH