Männermode ist längst nicht mehr so langweilig, wie sie einmal war. Fast alles ist erlaubt, wichtig ist allein gepflegtes Aussehen und ein persönlicher Stil.

Ja, Männermode macht mittlerweile sogar Spaß. Sie müssen ja nicht gleich zum neuesten Modetrend Leggings für Männer greifen.

Doch auch wenn es kaum noch Vorschriften dazu gibt, was man(n) zu tragen hat, so gibt es doch immer noch definitive No-Gos:

Im Büro bitte keine Extravaganzen

In Büro, Geschäft und Beruf sollten Sie immer professionell gekleidet sein. Modische Extravaganzen gehören hier nicht hin.

Wer Autorität und Kompetenz ausstrahlen will, muss bei der Kleidung anfangen. Das war schon immer so und ist auch jetzt noch so. Beobachten Sie sich doch einfach nur einmal selbst.

Wem Ihrer Mitarbeiter trauen Sie mehr Durchsetzungskraft und Fachkompetenz zu: Dem Kollegen in Jeans, Sneakers und bedrucktem T-Shirt oder demjenigen, der immer gepflegt in Hemd, Sakko und Schuhen mit Ledersohle erscheint? Genau.

Bleiben Sie sich selbst treu

Modebewusstsein und Trends dürfen sich durchaus auch in der Männermode aufs Büro ausweiten. Absoluter Fauxpas ist es allerdings, sich nicht passend zum eigenen Typ und Anlass zu kleiden oder sein eigenes Alter vollständig zu ignorieren.

Wer aussieht, als hätte er sich im Kleiderschrank seiner Kids bedient, tut sich modisch keinen Gefallen. Stil bedeutet, Trends so dezent aufzunehmen, dass sie der eigenen Persönlichkeit schmeicheln und den eigenen Typ unterstreichen. Andernfalls macht man sich schnell lächerlich.

Persönlicher Typberater

Wer gerne modisch gekleidet wäre, sich selbst aber nicht genug Geschmackssicherheit zutraut, kann auf persönliche Typberater zurückgreifen.

Diese gehen mit Ihnen einkaufen und sehen auf den ersten Blick, was Ihnen steht und was nicht. Investieren Sie lieber das Geld für einen professionellen Berater, ehe Sie viel Geld für Kleidung ausgeben, die dann nur im Schrank hängt. Es lohnt sich!

Ein Tipp: Im Zweifelsfall sollte man sich immer für das dezentere, schlichtere Kleidungsstück entscheiden.

Artikelfoto © Anja Greiner Adam – Fotolia.com

2 Kommentare

  1. Cipo Baxx kommentierte,

    Der Meinung bin ich auch, dass Männermode nicht langweilig sein muss.
    Extrem lässig finde ich es, wenn ein cooles T-Shirt (von Jack Jones, Diesel, 98-86, Cibo Bax oä) mit einem Anzug kombiniert wird.
    Natürlich passt das eher zu sportlichen Männern – wichtig ist einfach nur WOHLFÜHLEN.

    Geschrieben am 11. Juli 2011 at 10:25

  2. gentleys » Blog Archive » Wintermode 2012 – Der neue Wollmantel kommentierte,

    [...] nun sicher verstaut und gegen die warme Winterkleidung ersetzt. Wie bereits in unserem Artikel „Männermode heute“ beschrieben, ist die Mode nicht mehr so konventionell wie noch vor ein paar Jahren. Heute ist es [...]

    Geschrieben am 3. November 2014 at 15:20

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH