Wächst einem der Stress des Alltags über den Kopf hinaus, dann sollte man sich auch einmal eine Auszeit gönnen. Ideale Bedingungen dazu bietet Dänemark, wo es herrliche Ferienimmobilien gibt, die einen unbeschwerten und individuellen Urlaub ermöglichen.

Malerische Landschaft zwischen Nord- und Ostsee

Ob nur für ein Wochenende oder eine ganze Woche – ein Aufenthalt bei unseren nördlichen Nachbarn bringt Abwechslung und ermöglicht es uns, Abstand vom Alltag zu gewinnen. Dänemark bietet Ruhe, eine friedliche Atmosphäre und eine idyllische Landschaft, die dazu einlädt, viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Besonders Angelfreunde kommen im Land, das sich über Hunderte Inseln verteilt, auf ihre Kosten, denn sie stehen vor der Wahl zwischen Nord- und Ostsee sowie vielen Binnengewässern, die zum Fischen einladen. Ein Angelurlaub in Jütland ist genau das richtige, um auf andere Gedanken zu kommen und einem beruhigenden Hobby nachzugehen, das man über Stunden ausüben kann, ohne sprechen oder sich großartig bewegen zu müssen. Um das Angeln gleich doppelt zu genießen, reist man am besten mit guten Freunden oder Familienangehörigen in den hohen Norden und hat so Gesellschaft, wenn man sich ans Wasser stellt und seine Rute auswirft.

Attraktiv: Urlaub im Ferienhaus

Um den Angelurlaub in Jütland voll auszukosten, sollte man sich nach einer individuellen Übernachtungsmöglichkeit umsehen. Hotels gibt es zwar viele, doch bieten sie nur selten die richtige Kulisse, um sich zu erholen. So muss man dort ständig auf andere Gäste Rücksicht nehmen, ist nur auf ein Zimmer beschränkt und an feste Reinigungs- und Ruhezeiten gebunden. Viel mehr Freude bringt der Aufenthalt in einer privaten Unterkunft wie etwa ein Ferienhaus. Diese finden sich häufig in attraktiver Lage nahe am Meer oder mitten in der Natur, sodass man nicht von Stadt- und Straßenlärm belästigt wird. In einem Ferienhaus ist man unter sich und kann den Tagesablauf ganz so gestalten, wie man es für richtig hält. Dank eines kompletten Haushaltes, der einem zur Verfügung steht, ist man in der Lage, sich selbst zu versorgen und beispielsweise den Fang noch am gleichen Tag frisch zubereiten. Für Abwechslung sorgen weitläufige Strände, die zu ausgedehnten Spaziergängen einladen ebenso wie gut ausgebaute Fahrradstrecken, welche die Möglichkeit bieten, die flache Umgebung auf zwei Rädern zu erkunden und gegebenenfalls attraktive neue Angelstellen auszumachen.

Für Naturfreunde: Camping in Dänemark

Ein Angelurlaub in Dänemark kann auch mit einem Campingausflug verbunden werden. Für das Urlaubserlebnis mit besonderer Nähe zur Natur gibt es viele moderne Zeltplätze, auf denen man eine angenehme Zeit verbringen und möglicherweise sogar mit anderen Hobbyanglern in Kontakt treten kann. Auch für den ganz individuellen Campingausflug ist Dänemark daher immer eine Reise wert.

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH