Durch neue und bessere Lautsprecher im Auto wertet man sein Fahrzeug bedeutend auf. Zu guten Boxen gehört jedoch auch ein guter Verstärker. Der vervollständigt das Soundsystem. Wer handwerklich und technisch versiert ist, der kann einen Verstärker problemlos selber einbauen. Erfahren Sie hier, wie das funktioniert.

Was Sie beim Kauf eines Verstärkers beachten sollten

Achten Sie bei der Anschaffung des Verstärkers nicht auf die Musikleistung sondern nur auf die Sinusleistung, dem sogenannten Effektivwert. Dieser ist der einzige aussagekräftige Wert. Sie sollten unbedingt 1 oder 2 Kondensatoren zwischenschalten. Diese bewirken, dass stets eine konstante Spannung herrscht und es, selbst bei massiven Bassimpulsen, nicht zu Versorgungseinbrüchen im Bordnetz kommt. Um die Boxen vor Überlastung zu schützen muss der Verstärker mehr Leistung als die Boxen aufweisen. Verwenden Sie außerdem nur hochwertige Kabel mit einem Mindestquerschnitt von 10mm². Darüber hinaus werden auch komplette Kabelsets angeboten.

Der Einbau

Schließen Sie das +Kabel an die Batterie an. Aus sicherheits- und versicherungstechnischen Gründen muss nach höchstens 30cm eine Sicherung verbaut sein. Es wird jedoch empfohlen eine 40A Sicherung so nah wie möglich an der Batterie zu verbauen. Danach folgt das Massekabel. Der Masseanschluss kann theoretisch an ein blankes Karosserieblech fixiert werden. Die beste Lösung ist jedoch folgende: Demontieren Sie vorab die Rücksitzbank. Befestigen Sie das Kabel mit Hilfe einer Ringöse an der Halterung des Gurtes, der Gurtpeitsche. Der Lack der Schraube sollte bei den oberen 3 Gewindegängen entfernt werden, damit ein Durchfluss gewährleistet ist. Nun können Sie die Rücksitzbank wieder einbauen. Das Remotekabel des Verstärkers wird durch ein Chinch Kabel an das Radio angeschlossen. Dieses sollte doppelt abgeschirmt sein. Als nächstes Folgen die Kabel für die Boxen und den Subwoofer. Sind ihre Boxen in der Hutablage verbaut, ist die Verlegung der Kabel denkbar einfach. Möchten Sie die Lautsprecher jedoch an ihrem gewohnten Platz behalten , sind Sie dazu gezwungen die Leitungen der Lautsprecher in den Türverkleidungen etc. neu zu verlegen .Der Einbau von Boxen in die Hutablage ist ohnehin nicht gestattet. Ferner ist die Akustik in den meisten Fällen mangelhaft. Wem ein guter Sound wichtig ist sollte in jedem in der Anschaffung der Komponenten nicht zu geitzig sein und sich über gute Angebote informieren.

Anschlussbezeichnungen

Die Anschlussbezeichnungen sollten sie der Bedienungsanweisung entnehmen. Im Regelfall sind diese aber:

REM (Remote), Fernsteuersignal und Datenübertragen zwischen dem Radio und dem Verstärker
GND (Ground), Masseanschluss (-Pol)
B+, +Pol

Des weiteren sind natürlich Anschlüsse für die Lautsprecher vorhanden. Achten Sie darauf das Sie die Anschlüsse der richtigen Seite zuordnen.

Weitere Artikel:

So entfernen Sie Aufkleber vom Auto

Eine Klasse für sich: Luxusautos

Auto-Unfälle

Ölwechsel

Der Buchtipp:

Automobile erfolgreich verkaufen

Foto: (c) pixelmaster-x – www.pixelio.de

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH