Ehrlichkeit ist die Grundlage einer jeden Partnerschaft. Wir alle schätzen dies als Zeichen von Vertrauen und Intimität. Ein offenes und ehrliches Verhältnis ohne Geheimnisse gilt als ideale und unabdingbare Voraussetzung für ein funktionierendes Miteinander von Mann und Frau. Nichtsdestotrotz zeigen Studien, dass die meisten Menschen einmal am Tag lügen. Diese Lügen können einerseits klein und harmlos sein, andererseits aber auch groß und verletzend.  Manchmal können sie sogar eine Beziehung zerstören.

Gründe erkennen

Wichtig ist, die Gründe zu kennen, warum Menschen überhaupt lügen. Zum einen spielt die Angst vor Missfallen und Zurückweisung bei Lügen eine große Rolle. Deshalb täuschen manche oft Dinge vor, die nicht ganz richtig sind, oder geben vor, jemand zu sein, der sie in Wirklichkeit gar nicht sind. Zum anderen sind es Schuldgefühle, welche die Partnerin veranlassen, Lügengeschichten zu erfinden, Schuldgefühle aufgrund von Täuschung, Vertrauensbruch oder am Ende gar Betrug.

Zeichen erkennen und handeln

Es gibt nicht das eine Zeichen, das stets verlässlich aufdeckt, dass Ihre Partnerin die Unwahrheit sagt. Vielmehr sind es Muster im Verhalten oder in der Sprache, die signalisieren, dass irgendetwas nicht stimmt und Ihre Partnerin Sie möglicherweise an der Nase herumführt. Wenn Sie solche Anzeichen nur ein oder zweimal bei Ihrer Partnerin zu erkennen glauben, sind diese möglicherweise bedeutungslos. Doch tauchen mehrere davon wiederholt auf und folgen immer demselben Muster, sollten Sie stutzig werden.

Ihre Partnerin versucht auszuweichen

Anfangs verhält es sich meist so, dass das Gegenüber nicht frei heraus lügt oder täuscht, sondern beispielsweise lediglich ausweichend antwortet, wenn Sie ihm eine Frage stellen. Eine normale Konversation entwickelt sich dann gar nicht mehr. Ist dies eine Verhaltensweise, die Ihre Partnerin früher nicht an den Tag gelegt hat, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass etwas nicht stimmt und sie Ihnen etwas verschweigt.

Typische Sprachmuster

Wenn Leute lügen, sprechen sie häufig zögerlich und mit etwas höherer Stimme und neigen öfter zu Versprechern oder grammatikalischen Fehlern. Hält Ihre Partnerin also die Wahrheit zurück, wird sie in aller Regel undeutlicher oder in komplizierteren Sätzen sprechen als sonst. Achten Sie auch darauf, ob ihre Mimik und die Tonalität ihrer Sprache noch zusammenpassen oder ob sie möglicherweise in einer Art voneinander abweichen, die Ihnen ungewöhnlich erscheint.

Körpersprache

Belügt Sie Ihre Partnerin, werden Sie in den meisten Fällen Diskrepanzen feststellen zwischen dem, was sie sagt, und dem, was ihre Körpersprache signalisiert. Ihre Worte mögen plausibel und nachvollziehbar sein, ihre Gestik und Haltung dagegen wird alles andere als überzeugend sein. Auch blinzeln Leute, die lügen, deutlich mehr. Wenn Ihnen Ihre Partnerin plötzlich nicht mehr richtig in die Augen sehen kann, wenn sie miteinander reden, hat sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit etwas zu verbergen.

 Weitere Artikel:

Umgang mit einem betrogenen Partner

Werden Sie betrogen?

Betrogener Ehemann

Der Buchtipp:

Der Treuetest

Foto: (c) citySlicker – www.pixelio.de

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH