Wir Deutschen neigen bekanntlich dazu, Ersparnisse anzuhäufen. Unter der Matratze sind jene denkbar schlecht aufgehoben und auch das Konto bei der Hausbank ist nicht die beste Wahl. Zwar ist das Geld dort sicher, mehr wird es hingegen nicht. Doch wie kann man sein Vermögen mehr oder weniger sicher anlegen und dabei noch Erträge erwirtschaften?

Infrastrukturfonds: Attraktive Anlage für das Portfolio

Fest steht: Wer möglichst hohe Erträge erzielen will, kann dies nur tun, indem er in vergleichsweise risikoreiche Anlagen investiert. Jenes Risiko bedeutet aber auch, dass auch Verluste drohen könnten. Dies heißt jedoch nicht, dass Anlagen wie etwa Aktien oder Fonds nicht zu em

© jeger – www.pixelio.de

pfehlen wären – andernfalls würden schließlich auch nicht so viele Anleger auf sie setzen. Vielmehr gehören sie in ein jedes Anlageportfolio, sofern ein Anleger das nötige Kleingeld besitzt, denn die Investitionssummen bewegen sich hier meist mindestens im 5-stelligen Bereich. Anleger können das Risiko bei Fonds jedoch deutlich minimieren, indem sie den Markt sondieren und bei der Analyse vergleichsweise sichere Modelle identifizieren. Zu jenen gehören auch Infrastrukturfonds, welche zum Beispiel in Straßen, Flughäfen, Krankenhäuser oder die Stromversorgung investieren. Besonders lukrativ sind jene Fonds, da bei Investitionen in den Ausbau der Infrastruktur in der Regel der Staat als Auftraggeber fungiert. Wenn Sie sich für eine solche Anlage interessieren, erhalten Sie bei dima24 eine detailliertere Auskunft über Infrastrukturfonds.

Weitere empfehlenswerte Anlageformen

Erfahrene Anleger investieren jedoch nicht nur in Angebote wie diese, sondern teilen ihr Kapital so auf, dass sie es in weitere Anlageformen investieren können. Zu einem guten Portfolio gehören dabei in jedem Fall auch sichere Geldanlagen, bei denen vorab garantiert werden kann, dass der Anleger keine Verluste macht. Dafür sind bei jenen Angeboten jedoch auch die Erträge recht niedrig. Von Vorteil ist es, dass man bei sicheren Geldanlagen wie Festgeld oder Tagesgeld bereits vorab kalkulieren kann, welche Gewinne eingefahren werden können. Aus diesen Gründen eignen sich Anlagen wie diese vor allem für diejenigen Personen, die nur geringe Ersparnisse besitzen, denn ein Verlust wäre für sie fatal. Hat man ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis und möchte auf weitere sichere und zukunftsorientierte Anlageformen setzen, so bieten sich auch Gold sowie vor allem Immobilien als Alternativen an. Eine Investition in Immobilien ist insbesondere dann lohnenswert, wenn man die gekaufte Immobilie auch tatsächlich selbst bewohnt. Eine bessere Altersvorsorge als diese gibt es nicht, denn ist die Immobilie einmal abbezahlt, so entfällt ein großer Teil der monatlichen Kosten, was in Zeiten niedriger Renten natürlich ideal ist.

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH