Urlauber sind immer gut gelaunt. Ihre Lebenslust ist ansteckend, aber sie verleitet auch schnell zu Leichtsinnigkeit. Das wissen Kriminelle am Urlaubsort ganz genau und nutzen diese Situation aus. Bei aller Urlaubsfreude dürfen Sie auch die Gefahren nicht vergessen und unterschätzen. Seien Sie wachsam und vorsichtig im Umgang mit fremden Menschen. Auch Ihr Gepäck und Ihre Wertsachen sollten Sie immer im Auge behalten. Lesen Sie hier, wie Sie auch im Urlaub Ihre eigene Sicherheit gewähren können.

Tipps für Sicherheit im Urlaub

Tipp 1: Erst suchen, dann buchen. Schauen Sie sich im Internet um, konsultieren Sie einschlägige Foren über Ihre Zieldestination und suchen Sie auch die Seiten des Auswärtigen Amtes auf, welches für Gewisse Regionen Reisewarnungen zur Verfügung stellt. Neben Sie die Reisewarnungen ernst! Im Ernstfall, falls das Auswärtige Amt Hilfe leisten muss, tragen Sie die entstandenen Kosten alleine.
Tipp 2: Vermeiden Sie es sich selbst Ärger zu schaffen. Manche Handgesten sind in Ihrem Urlaubsziel eventuell als obszön angesehen. Auch hier hilft Ihnen ein gutes Buch oder ein Blick ins Internet weiter!
Ziehen Sie sich angepasst an. In manchen Ländern gilt es als unhöflich unbedeckte Schultern zu zeigen.
Zeigen Sie, vor Ihrer Ankunft, der nächsten Botschaft oder dem zuständigen Konsulat Ihre Anwesenheit an! Dies geht online.

Tipp 3: Kopieren Sie Ausweise, Flugtickets, Kreditkarten und alle weiteren wichtigen Dokumente. Eine Kopie geht mit auf Reisen, getrennt von Ihren Papieren, eine andere bleibt zu Hause. Wenn Ihnen etwas, egal auf welche Art und Weise, abhanden kommt, brauchen Sie die Nummern nämlich noch!

Tipp 4: Seien Sie sich immer bewusst wo die Deutsche Botschaft in Ihrer Zielregion ist und melden Sie dort, wenn Sie zum Beispiel in einem Krisengebiet sein sollten, Ihre Reiseroute an!

Tipp 5: Schauen Sie nicht aus wie ein Tourist. Vermeiden Sie es, behangen wie ein Weihnachtsbaum, durch eine Armensiedlung zu laufen. Wenn Sie dann nämlich ausgeraubt werden, sind sie selbst schuld.

Tipp 6: Achten Sie darauf das man in vielen Ländern Leitungswasser nicht trinken kann. Kaufen Sie es lieber in Flaschen und achten Sie auf den versiegelten Verschluss.
Tipp 7: Aids macht keinen Urlaub. Wenn Sie im Urlaub, egal ob mit Einheimischen oder anderen Reisenden, verkehren sollten, gelten die gleichen Spielregeln wie für zu Hause: Safety First.
Tipp 8: Ihre Reiseroute geht niemanden was an. Außer eventuell der Botschaft und Freunden zu Hause braucht niemand wissen wo sie als nächstes hinreisen.

Tipp 9: Wenn möglich sollten Sie ein Hotelzimmer im Erdgeschoss vermeiden. Wenn vorhanden deponieren Sie Wertgegenstände, gegen Quittung, im Hotelsafe.
Tipp 10: Vermeiden Sie illegale Taxen, steigen Sie nie bei einem Fremden ins Auto und achten Sie, in vollbesetzten öffentlichen Verkehrsmitteln, auf Ihre Wertsachen. Dann sollte Ihnen auch da nichts passieren.

Tipps:

Buchvorschläge zum Thema “Reisetipps”

Tipps von “Deinem Freund und Helfer”

Foto: Knipsermann – www.pixelio.de

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH