Richtig viel Zeit bleibt bis zur Freibadsaison nicht mehr. Wer den Bauch ein wenig trainieren und dafür an anderer Stelle Muskelmasse aufbauen will, darf das Training in den kommenden Monaten keinesfalls schleifen lassen.

Fettverbrennung und Konditionszunahme – das Lauftraining ist wichtig

Natürlich ist auch uns bewusst, dass es während der kalten Wintermonate besonders schwer ist, sich zum Laufen zu motivieren. Wohl dem, der ohnehin mehrmals in der Woche ins Fitnesscenter geht oder vielleicht sogar ein Laufband in den eigenen vier Wänden benutzt. Doch das Training an der frischen Luft ist eigentlich gar nicht zu ersetzen und vor allem auf den Trimm-dich-Pfaden herrscht seit den ersten wärmeren Tagen wieder reger Betrieb. Ein paar gute Laufschuhe und einen Winterjogginganzug – mehr benötigt man dafür eigentlich nicht. In den Weiten des World Wide Webs findet man allerdings unzählige Gadgets, die das Lauftraining noch angenehmer machen sollen. Schrittzähler, wie man sie zum Beispiel auf Conrad.de findet, können bei der täglichen Selbstkontrolle eine wirklich hilfreiche Sache sein. Für das Smartphone gibt es Halterungen, Clips und Armbänder und auch für den Haustürschlüssel und das Kleingeld existieren entsprechende Aufbewahrungsmöglichkeiten. Läufermützen, Mini-Wasserflaschen und handliche GPS-Geräte können im Netz ebenfalls erworben werden.

Das Krafttraining

Das Cardio-Training ist wichtig – daran besteht kein Zweifel. Im Winter, wenn man sich ohnehin weniger häufig zum Sporteln vor die Tür traut, sollte man jedoch vor allem das Krafttraining intensivieren. Der Körper wird für die zusätzliche Bewegung und das Training der einzelnen Muskelgruppen dankbar sein und spätestens im Sommer, wenn die Strand- und Freibadsaison wieder anläuft, wird man davon profitieren. Die Hantelbank darf also ruhig mal wieder entstaubt werden und natürlich machen sich auch die bewährten Übungen wie Liegestütze und Kniebeugen ausnehmend gut.

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH