Wer sich im Bereich Fotografie selbstständig machen will, sollte einiges beachten. Zwar kann diese Selbstständigkeit sich durchaus lohnen, doch gibt es auch viele Mitbewerber. Deswegen müssen Sie viele Bereiche abdecken oder sich von der Konkurrenz absetzen. Ferner sollten Sie über genügend finanzielle Rücklagen verfügen, denn die Anschaffung einer Fotoausrüstung ist teuer. Hier erfahren Sie, wie Sie sich im Bereich Fotografie selbstständig machen können und was Sie dabei alles beachten müssen.

Wie mache ich mich selbstständig im Bereich Fotografie?

Sich im Bereich Fotografie selbstständig zu machen, funktioniert genau wie bei allen anderen Gewerben auch. Prüfen Sie zunächst, ob es sich in Ihrem Wohnort oder Einzugsgebiet lohnt, sich selbstständig zu machen. Sollten vor Ort bereits zahllose Fotografe tätig sein, ist von der Selbstständigkeit abzuraten. Die einzigen Ausnahme dazu: Sie sind so außergewöhnlich gut, dass Sie wissen, alle Mitbewerber ausstechen zu können. Oder: Sie spezialisieren sich auf ein schlecht abgedecktes Fachgebiet. Außerdem sollten Sie sich bei Freunden, Verwandten und Kollegen ein Feedback einholen, ob man Sie für fähig hält, ein eigenes Geschäft zu führen. Ob diese Einschätzungen unbedingt zutreffen, ist nicht sicher. Allerdings können Sie Ihnen wichtige Denkanstöße zu Beginn der Selbstständigkeit liefern. Wenn dann alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, und auch Ihr Geschäftsplan steht, gründen Sie Ihr Unternehmen.

Welche Arten von selbstständigen Fotografen gibt es?

Selbstständig im Bereich Fotografie zu arbeiten bedeutet in der Regel, dass Sie absolut flexibel sein müssen. Je variabler Sie sind, desto größer ist auch Ihr Erwerbspotenzial. Schließlich werden Fotografen für die verschiedensten Anlässe gebraucht. Zum Beispiel als:

• Hochzeitsfotograf,
• Familienfotograf,
• Porträtfotograf,
• Kunstfotograf,
• Industriefotograf,
• Modefotograf, oder
• Pressefotograf

Ob Sie versuchen wollen, alle Bereiche abzudecken oder sich zu spezialisieren, bleibt Ihnen überlassen. Allerdings empfiehlt es sich, nicht alles auf einmal machen zu wollen. Suchen Sie sich besser einige Bereiche der Fotografie heraus, in denen Sie mit Ihrer Arbeit zu überzeugen wissen.

Wie finde ich Kunden, als Selbstständiger im Bereich Fotografie?

Zur Kundenwerbung gibt es diverse Mittel. Allerdings hängen diese stark davon ab, in welchem Bereich Sie sich als Fotograf selbstständig machen wollen. Hochzeits- und Familienfotografen zum Beispiel können gut in Hochzeitsläden und Supermärkten werben. Industrie- und Werbefotografen dagegen in Fachzeitungen. Jede einzelne Fotografie Sparte hat eine eigene kundegruppe und sollte diese gezielt ansprechen. Auch Zeitungsanzeigen in lokalen Tageszeitungen können sich lohnen, wenn Sie ansprechend aufgemacht sind. Gerade bei der Werbung sollten Sie auf Professionalität setzen. Schlechte Werbung fällt direkt auf Ihre eigene Arbeit zurück. Wenn Sie sich alos für einen oder mehrere Bereiche der Fotografie festgelegt haben, gilt es, die Werbung zu planen. Lassen Sie sich dabei von Profis unterstützen. Auch, wenn das zuerst mehr kostet, sorgt es letztendlich für Ihren Umsatz.

Tipps:

Fotografie online

Fotografie im Studio – Der Buch-Tipp

Foto: (c) Dickimatz – www.pixelio.de

2 Kommentare

  1. Octavian kommentierte,

    Lieber Verfasser,

    einen sehr gelungenen und realistischen Artikel, wie ich finde. Ich kann mich dem nur anschliessen. Wollte anfangs auch alle Bereiche abdecken, bis ich merkte, dass ich noch nicht bereit war. Am einfachsten, meiner Meinung nach ist es die Produktfotografie auszubauen, vor allem hat das Zukunft, weil A, es immer Hersteller, Verkäufer etc. von Produkten geben wird, B man hier schon sehr gut sein Auge trainieren kann.

    Die Event- bzw. Hochzeitsfotografie finde ich am schwierigsten, da man hier nonstop auf Zack sein muss und zudem gute Porträts abliefern sollte, somit schon 2 Bereiche abgedeckt hat. Das eine ist zwingend für das andere erforderlich. Da Hochzeitsfotografen ebenso auf Details achten müssen, fließt hierbei sogar ein Teil der Produkt- und Werbefotografie mit ein, wie z.B. einem schönen Brautstrauß, dem Hochzeitsauto etc.

    Mit der Hochzeitsfotografie hab ich zuletzt angefangen und würde sagen, Reife und Menschenkenntnis bringen hier einen schon weiter.

    Wünsche alles Gute und ebenso gute Geschäfte

    Viele Grüße aus Köln

    Geschrieben am 30. Juni 2012 at 02:24

  2. filmretusche kommentierte,

    Danke fuer deine erfahrungsvolle Vorschlaege!Klingen seht ruecksichtsvoll. Ich werde sie nehmen,echt sehr hilfreich fuer mich.

    Geschrieben am 8. Oktober 2013 at 13:33

Kommentar schreiben:


© 2013 Media Innovation GmbH